Dauerpflegling "Clärchen"

Clärchen kam im Jahr 2013 noch zu "Pro Mops Zeiten" zu uns. Sie wurde aus familiären Gründen abgegeben. Ihre Familie war leider nicht mehr in der Lage sich ausreichend um ihre manchmal etwas aufwändige Versorgung zu kümmen.

Als sie, deutlich übergewichtig,  zu uns kam, wurde sie zuerst von Elisabeth versorgt.

Unsere Mops-Omi Clärchen,  geboren 2002, ist stolze 12 Jahre alt  und leidet unter Spondylose, einer unheilbaren Erkrankung der Wirbelsäule, die leider auch dazu geführt hat, das sie Stuhlinkoninent ist. Das heißt, sie kann ihren Kotabsatz nicht mehr richtig kontrollieren und "verliert" ab und an mal was. Und sie ist auch nicht mehr so gut zu Fuß.

Leider ist so etwas, neben dem hohen Alters, aufgrund des erhöhten Pflegeaufwands für viele Notmopsinteressenten ein Ausschlußkriterium. Und so wurde Clärchen auf einen Dauerpflegeplatz bei Cornelia umgesetzt, wo sie nun ihren Lebensabend in Ruhe und mit ensprechender Fürsorge genießen darf.

Hier mal ein kurzes Statement von Clärchens Dauerpflegestelle:

Wir haben das Clärchen nun schon fast ein halbes Jahr und es nicht bereut sie zu uns geholt zu haben. Sie hat sich wunderbar in unser Rudel, speziell in ihre Mopsgruppe, integriert. Sie verwöhnt ihre Mopskumpeline hingebungsvoll und beschäftigt sich so manchen Abend damit, sie zu putzen. Ihre Behinderung stört sie nicht mit uns spazieren zu gehen.

Dabei schafft sie durchaus eine halbe Stunde, wenn es nicht zu schnell geht. Ihr Buggy ist immer dabei, aber manchmal wehrt sie sich dagegen und möchte lieber laufen. Leider kann sie ihre "Häufchen", bedingt durch ihre Spondylose, nicht unter Kontrolle halten, wenn es kommt, dann kommt es eben. Auch daran haben wir uns gewöhnt, es wird nicht geschimpft, sondern weggeräumt. Sie kann ja nichts dafür. Sie ist dankbar für jede Streicheleinheit und absolut anspruchslos. Mittlerweile hat sie auch das Bett meines Mannes erobert, nachdem wir versucht hatten, sie davor schlafen zu lassen, damit sie besser raus und rein kommt. Nun liegt sie schön im Kuschelbett.

Wir hoffen, dass wir noch eine lange Zeit haben, die wir mit Clärchen verbringen können, ohne dass sie allzu sehr von ihrer Behinderung beeinträchtigt wird.

PS: Omi Clärchen sucht noch Paten!

 

     

******Nachtrag  17.10. 2015 *****

Wir nehmen Abschied von unserem Clärchen. 3 Jahre haben wir dich gepflegt, bis du uns zum Schluss gezeigt hast, dass du nun in eine andere Welt gehen möchtest. Als du vor 3 Jahren von Elisabeth Laukemper kamst mit der Diagnoe Spondylose kamst mit einer traurigen Vorgeschichte, haben wir dich liebevoll aufgenommen. Du hast dich wohl gefühlt von Anfang an und warst aufgenommen in unserem gemischtem Mopsrudel. Mit Hilfe einer Heilpraktikerin konntest du wieder sehr gut laufen, sprühtest vor Lebensfreude, bist fröhlich durch den Wald gewalzt. Jede Woche bekamst du Reizstrom, mehrere Kuren Schüssler Salze sowie Globuli und man konnte immer wieder zusehen wie du auflebtest. Bis auf den letzten Tag warst du ein verschmustes Möpschen. Wir werden dich nicht vergessen. Grüß unsere Ronja, Fanny, Pacco und unseren Slow. Clärchen wurde fast 15 Jahre alt.